Sido sagte...

... auf seinem neuen Album folgendes:

"Journalisten sind hängen gebliebene Streberkinder, früher immer mit dem Kopf im Lehrerhintern"

3 Kommentare 7.8.08 23:35, kommentieren



Was passiert, wenn man sich zweimal halbtot gelacht hat?

3 Kommentare 7.8.08 14:57, kommentieren

Schlafverhalten? Was bist du?

Ich sitze gerade an den Recherchen zu einem Artikel über gesunden und erholsamen Schlaf. Dabei bin ich auf eine sehr Interessante Quelle gestoßen. Ich möchte euch das tägliche Wissen hier im Blog nicht vorenthalten.

Forscher behaupten, dass Körper, Seele und Geist auch beim Schlafen eine Einheit bilden und die Körpersprache selbst im Schlaf gewisse Charakterzüge und Verhaltensweisen verrät.
Wichtig fand ich auch den Hinweis, dass die meisten Menschen ihre Einschlafposition nur selten variieren. Das unterstützt die Theorie, dass die Schlafhaltung eng mit dem Charakter eines Menschen verknüpft ist. Denn auch die Persönlichkeits-Merkmale eines Menschen verändern sich im Laufe des Lebens ja kaum.

Aber zu den Positionen. Erschreckend neutral ging ich an die Sache. Ich schlafe faktisch jede Nacht in der selben Haltung ein, und die Tatsache ist....die Beschreibung der zugehörigen Position passt perfekt zu meinem momentanen Lebensablauf.

Die Seitenlage (Fötus-Lage):
Etwa 59% aller Menschen schlafen auf der Seite. Dabei liegt man mit beiden Beinen angewinkelt auf der Seite eingerollt. Hierbei gibt es einen Unterschied, und zwar ob die Beine nur leicht oder stärker angewinkelt werden.
Nur leicht angezogene Knie zeugen von einem gesunden Menschenverstand, Ausgeglichenheit und Fairness.
Werden die Knie weit nach oben gezogen, bedeutet dieses Kreativität, eine praktische Veranlagung und ein gefühlsbetontes Verhalten.
Die Seitenschläfer versuchen, einen Mittelpunkt in ihrem Leben aufzubauen, auf den sie sich ganz besonders konzentrieren können. Sie sind leicht verletzlich, suchen Schutz und Halt.

Die halbfötale Lage:
Hier schläft man in einer ähnlichen, aber nicht so stark ausgeprägten Position. Kopf und Beine sind nicht so stark angewinkelt.
Die Seitenschläfer in der halbfötalen Lage haben ihr inneres Gleichgewicht gefunden, sind ausgeglichen, offen für die Umwelt und verfügen über einen guten Selbstschutz.

Die Bauchlage:
Ungefähr 13% der Menschen schlafen auf dem Bauch. Dabei liegt man ausgestreckt auf dem Bauch. Die Arme und Beine sind entweder gestreckt oder angewinkelt. Diese Schlafposition ist die seltenste.
Bauchschläfer gelten als Perfektionisten, die sich in nichts reinreden lassen wollen. Desweiteren sind sie ordentlich und korrekt. Ihr Leben soll in geregelten Bahnen verlaufen.

Auf dem Rücken schlafen nur so wenige, das sich eine Analyse erübrigt hat.

3 Kommentare 6.8.08 12:39, kommentieren

Jeder kennt jeden!

Forscher haben herausgefunden, dass jeder Mensch über 6,6 Ecken jeden beliebigen anderen Menschen kennt.

Auch WIR kennen also die britische Königin! Und so funktioniert's: DU kennst deine Mutter (1. Ecke), deine Mutter kennt ihre Nachbarin (2. Ecke), die Nachbarin geht einmal pro Woche zum Metzger (3. Ecke), der Metzger war im Urlaub schon mal auf Gran Canaria und hatte dort eine Affäre mit einer heißblütigen Spanierin (4. Ecke), die Spanierin arbeitet in der Stadtverwaltung von Barcelona, wo sie zweimal am Tag dem Abteilungsleiter (5. Ecke) ein Schriftstück auf den Tisch legt, und der Briefträger vom Abteilungsleiter (6. Ecke) ist zufälligerweise ziemlich wahrscheinlich hoffentlich ein sehr guter Freund von Queen Elizabeth II.

Ist es nicht großartig! Danke Spiegel-Online, für die Recherche :-)

1 Kommentar 6.8.08 10:34, kommentieren



Darf man in einem Weinkeller auch mal lachen?

4 Kommentare 5.8.08 14:31, kommentieren

Welch lieblicher Montag

Man kann sich ja wirklich kaum einen besseren Wochenbeginn vorstellen als heute. Da stehe ich noch im T-Shirt zu Hause auf meiner Terrasse und trinke gemütlich einen Kaffee, alles gut also.

Kaum verlasse ich aber das Haus, lässt Petrus seinen eisigen, nassen Furz auf mich los. Welch ein Wolkenbruch! Und natürlich Windstärke "Ich-kill-dich", damit der Regen schön unter meinen Schirm geblasen wird. Zu allem Überfluss dann die Durchsage am Bahnhof "Regionalbahn 1823 nach Heidelberg, Abfahrt 7.57 Uhr, heute vorraussichtlich 16 Minuten später". NA GEIL!

Später im Zug, nass bis auf die Unterhose, ist mir natürlich auch noch die Buttermilch im Rucksack geplatzt...naja...nasser kann es nicht werden. In Heidelberg angekommen, erstmal eine Zigarette...aber der Wind bläst mir die Glut ins Nirvana...dann eben nicht, ist eh ungesund. Aber ein Kaffee!! Windstoß...Kaffee auf meinem blauen T-Shirt.

Jetzt sitze ich also in der Redaktion, nass, der halbe Kaffee auf dem Shirt und der Tag fängt grade erst an...und ich hab schon genug.

1 Kommentar 4.8.08 09:19, kommentieren

Wochenticker

Da heißt es, die Presse habe ein Sommerloch. Von wegen. Es passieren soviele tolle Dinge in unserer sonnigen Welt, nur lesen die Menschen wohl weniger Zeitung und sind in anderen Landen unterwegs.

Die SPD stellt anfang der Woche fest "Verdammt...erstmals seit unserem Bestehen, hat die doofe CDU mehr Mitglieder als wir!". Also totaaal nachvollziehbar, in der politischen Sommerpause, einen führenden Politiker aus der Partei zu werfen, um sich selbst noch mehr zu spalten. Für mich klare 9 Selbstzerstörungspunkte!

Dann war da noch dieser Karadzic...so eine Kriegsverbrecher-Sau. Gibt Befehl für Tausende von Morden, taucht unter und tarnt sich dann als chinesicher Heilpraktiker der das gute im Menschen sieht und hervorholt. Alter nee....Schonmal ne Bratwurst mit Scheisse verwechselt?

Ahh und die olympischen Spiele. Aus Angst, die Bürger des Landes könnten auf Amnesty-International Websites erkennen, dass Kommunismus Dreck ist, sperrt man sie einfach. Wer kümmert sich jetzt um die deutschen Journalisten und all die Sportler die im Peking-Smog im wahrsten Sinne des Wortes, vor die Hunde gehen?

Ex-Google-Mitarbeiter basteln die neue Suchmaschiene cuil.com. Abgesehen von den fiesen fiesen Wortspielen die mit diesem Namen möglich sind (hehe, alter Schwede), nimmt der Dienst das ganz wörtlich und setzt neben Personengesuche, Bilder aus Schwulen-Pornos wo Hans dem Franz einen "cuilt"...*hust* Verzeihung. Ich bleibe bei Google, die brauchen doch meine Daten!

Das Rauchverbot wird gekippt, weil kleine Kneipen großes Geweine starten das die Kunden ausbleiben. Prompt geht die Diskussion über ein ABSOLUTES Rauchverbot von vorne los. Ich sehe zwei Möglichkeiten, entweder nimmt die Industrie den ganzen Weichspüler aus den Kippen, das Kinder von dem Rauch kotzen müssen und nur die ganz Harten noch rauchen (DIE gehen nämlich auch ins Kalte vor die Tür), oder die Rücksichtslosigkeit der Raucher darf von Nichtrauchern übernommen werden. Mal sehen welcher Raucher sich nicht beschwert, wenn ich ihm 2-Liter Darmgase von der gestrigen durchzechten Chili-Con-Carne-und-Bier-Nacht im Fahrstuhl entgegen ballere.

Wooo! Wasser auf dem Mars? Geil, lasset uns tanzen! Wasser heißt Leben, Leben heißt, Mensch muss es kontrollieren! Wie schön, wo wir unsere eigene Mutter Erde gerade zu Tode wirtschaften, drauf scheissen ob das Leberwurstbrotpapier nun in der Tonne oder im Gras vom Park landet, genau dann eröffnet sich uns ein neuer Planet mit WASSER! Hin! Zerstören! Ahhhr!

In diesem Sinne...genießt den Sommer...lest Zeitung, oder eben meinen Blog!

5 Kommentare 1.8.08 11:57, kommentieren

Der beste Song um in der Hitze im Zug zu sitzen:



Morgen ist wieder Lauftraining angesagt....und ich bin unglaublicherweise unfassbar scharf drauf

31.7.08 23:18, kommentieren

Warum es in Büros auch Hitzefrei geben sollte!

"Hey lecker, ich glaube in der Fußgängerzone gibts heute wieder Raclette"
"Nee ich hab grade die Schuhe ausgezogen"

1 Kommentar 31.7.08 14:30, kommentieren

Zweite Einheit

Gerade aus dem schwülen Wald zurückgekommen, wo ich meine Zweite 9er Einheit bei 75% der maximalen Herzfrequenz absolviert habe....hä...was labert der....egal....ich war wieder joggen

Ich merke meine Muskeln an der Oberschenkel Innenseite recht heftig muss ich sagen....hab immer nur das Becken trainiert die ganzen Jahre
Morgen ist Regeneration angesagt und Freitag gehts weiter mir dem nächsten Lauf. Macht sehr viel Spaß muss ich sagen!

30.7.08 20:44, kommentieren


Werbung