Wer ist Sarah Palin?

Seit letztem Freitag gibt es eine Neue an John McCains Seite. Wer ist diese Frau, die möglicherweise nur einen Herzinfarkt (McCain) vom Präsidentenamt entfernt ist?

Einige Fakten über die republikanische Vize:

- Sarah Palin wird 1964 geboren; seitdem ist sie überzeugte Abtreibungsgegnerin
- Als Gouverneuse von Alaska fordert sie "mehr Erderwärmung"
-Sie verkörpert die weibliche Seite der Republikaner: fünffache Mutter, Meisterköchin, Waffenbesitzerin
- Ihr tiefer Glaube läßt Sarah Palin auch die Behinderungen zweier Kinder ertragen (Down-Syndrom, Homosexualität)

gefunden bei Titanic

6 Kommentare 1.9.08 14:28, kommentieren

Endlich wieder ein Hit!

Lange ist es her das ich ein Album in den Händen hatte das mich wirklich erfreut hat. Aber ich glaube da kommt endlich wieder was auf mich zu. Der Frontmann von Seeed ist auf Solopfaden. Den Namen "Peter Fox" kennt man ja. Seeed ist deutsche Musik, die die Masse bewegt.

Ich hab mich doch sehr gewundert als ich die erste Single mit Namen "Alles neu" gehört habe. Irgendwie habe ich die Dancehall-Beats von Seed erwartet...oder Rap im Stil von Sido...beides gibt es nicht...oder eben irgendwie doch. Aber da ist noch was...ein Orchester...Geigen, Cello, Bass und Pauken. Geil! Ich freu mich auf das Album "Stadtaffe"...nur noch bis zum 26. September warten. Dann rockts! Aber hört rein:

6 Kommentare 26.8.08 18:44, kommentieren

Angriff der Killerpilze

Die Neuigkeiten jeden Tag werden echt immer besser. Eine Ryanair Maschine musste heute Nacht notlanden, da ein Passagier eine Tüte mit "gefrorenen" Pilzen mit an Bord nahm.

Naja...eigentlich nicht wegen den Pilzen, sondern weil die einst gefrorenen Pilze im Lauf des Fluges natürlich aufgetaut sind..die braune Pilzsoße ist dann aus dem Handgepäckfach einem anderen Passagier in das Gesicht gelaufen. Lecker! Dieser Passagier jedoch fand das weniger lustig und hatte das Gefühl einer Atemwegsreizung ...ahhr.... Milzbrand.... Notlandung!

Unfassbar...man weiß gar nicht was nun abgefahrener ist...der Fakt das da jemand gefrorenes Pilzragout im Handgepäck hat, oder das ein anderer die Soße als chemischen Angriff interpretiert.

Mal sehen wann mein Zug mal angehalten wird, weil ein Mitreisender einen Senfgasanschlag befürchtet, ich in Wirklichkeit aber nur Blähung hatte.

2 Kommentare 26.8.08 14:06, kommentieren



Warum tropft die Soße IMMER genau auf meinen Schuh?

3 Kommentare 25.8.08 15:58, kommentieren

Noch ein ReinFall


gefunden bei Titanic

3 Kommentare 19.8.08 15:16, kommentieren

F**k Forever!

Boah was für ein Wochenende! Und morgen wieder arbeiten....ich fühl mich noch gar nicht bereit...auch zum schreiben nicht. Ich denke das Lied hier beschreibt das ganze schon ganz gut :-)

3 Kommentare 17.8.08 23:28, kommentieren

Reallife Google

Die journalistische Frage des Tages:

Kann man jemanden finden, den man nicht kennt?

4 Kommentare 15.8.08 10:57, kommentieren

Ohrwurm - Die Engel kommen

Das verdammte Lied will mir nicht aus dem Kopf...seit Monaten. Wie es das Schicksal will, passt das ganze heute auch noch wie die Faust auf's Auge. Manchmal bekommt man einen Engel geschickt.



Who the hell are you?

1 Kommentar 14.8.08 19:08, kommentieren

Trouble

Puh, lange nicht mehr gebloggt..dabei wollte ich doch wieder jeden Tag meinen Erguss hier "auslaufen" lassen.
Zum einen lag die Abstinenz an der unterirdischen Serverqualität meines Hosters myblog.de. Tagelang kann man sich nicht in den Administrationsbereich einloggen und Support gibt es auch keinen. Schade, schade...nein eher ärgerlich.

Zum anderen ist da die Arbeit in der Redaktion...doppelte Tipp-Schichten für Benni, weil die Hälfte der Kollegen im Sommerurlaub dafür sorgt das der Bierbauch runder und brauner wird...man..Neid!

Ohhh und das Laufen. Am Dienstag lief es wunderbar. Ich habe nun eine kleine Cross-Rundstrecke gefunden, über Stock und Stein, Waldwege mit kleinen Steigungen und Gefällen. Sehr anspruchsvoll und dennoch genau richtig für Amateure wie mich. Die Strecke wechselt zwischen tiefem Wald und offenem Feld, was sehr schön ist wenn Abends die Sonne untergeht und der Wind eines aufziehenden Gewitters die Blätter über mir zur reinen Extase bewegt. Momentan laufe ich ohne Ipod um meinen Atem besser zu kontrollieren (für den Anfang)...netter Nebeneffekt ist das man die ungebremste Natur in vollen Zügen genießen kann.
Google-Maps sagte mir das der Rundkurs knappe 1,5 Kilometer hat. In meiner festgesetzten Zeit schaffe ich 5 Runden, damit bin ich eigentlich sehr zufrieden bis jetzt.

Leider fällt das Laufen für mich heute aber flach. Mittagspausen können auch schief gehen, wie ich gestern feststellen musste. Während ich gemütlich mein Laugenbrötchen esse und meine Schuhe anziehe (die ich im Büro grundsätzlich ausgezogen habe ;-) ), passiert der Supergau und ich donnere mit voller Wucht an den Rahmen des offenen Fensters neben mir. Erstmal alles halb so wild, bis zu dem Moment als der erste Tropfen Blut vor mir auf den Schreibtisch platscht....ab auf die Toilette....Schock....Megaplatzwunde. Also Feierabend gemacht und den Rest des Tages im Krankenhaus verbraucht...sehr erheiternd. Nunja um eine Gehirnerschütterung bin ich herrum gekommen, zum "Glück" nur eine riesige Beule inklusive Platzwunde....was mich nicht umbringt, macht mich nur härter....leider aber Sportverbot.

1 Kommentar 14.8.08 11:08, kommentieren

Neo-olympisch

Dass die Altvorderen ihre Aggressionen nicht nur in Selbsterfahrungsgruppen auslebten, sieht man daran, dass (nur) für die Dauer der Olympischen Spiele Waffenruhe herrschte. Ansonsten durfte gemeuchelt werden.
Moderne Spiele unterscheiden sich davon deutlich: Sie gelten als günstige Gelegenheit, im Schatten der Wettkämpfe schnell ein paar offene Kleinkriege abzuarbeiten.
Insofern sind in Peking semi-kriegerische Sportarten wie Luftgewehrschießen oder Speerwerfen total wirklichkeitsfremd. Olympische Panzerschlachten, Bomben-Zielabwürfe und selbst das effektvolle Zünden von Sprengstoffgürteln vor Publikum statt Krieg in der fernen Provinz hätten den Vorteil, dass die dortige, an solchen Darbietungen gar nicht interessierte Bevölkerung verschont bliebe.

1 Kommentar 11.8.08 12:20, kommentieren


Werbung